Philosophie

Ganz ehrlich, Promotion ist nicht gleich Promotion.

Als Angestellter einer großen Plattenfirma bekommt man oft die großen Namen und internationale Acts, auch das bedeutet natürlich viel Arbeit. Oft gibt der Star nur einige Exklusiv Interviews und dann müssen Prioritäten gesetzt werden. Das hat aber in der Regel nichts mit der Aufbauarbeit einer neuen Band zu tun. Unbekannte Bands interessieren erst mal keinen und oft bleiben im großen Stapel von Promotion Material die unwichtigen Sachen liegen. Für fast jedes Print Medium ist inzwischen die Anzeigenschaltung zum Überleben wichtig geworden. Der Anzeigenkunde zählt. Gut für den Anzeigenkunden – meist zahlungskräftige Labels- schlecht für eine Band, die vielleicht gute musikalische Leistung zeigt aber über kein Budget für Werbung verfügt.

Schon immer haben wir von Absolut Promotion uns dadurch ausgezeichnet, bei Aufbauthemen hervorragende Arbeit zu leisten. Natürlich ernten auch wir gerne die Früchte unserer Arbeit und betreuen die Künstler wenn möglich über viele Jahre hinweg.

Mitte der 90iger Jahre wurde von Doro Peters das Genre ‚Mittelalter Rock oder Mittelalter Metal’ erfunden. Bis dahin von Print Medien allerhöchstens als merkwürdige Randerscheinung belächelt, schafften es von uns betreute Bands wie Subway To Sally und In Extremo auf die Titelblätter großer Musik Magazine wie Rock Hard, Metal Hammer, Zillo, Orkus und Sonic Seducer. Heute hat das größte Metal Festival der Welt, das Wacken Open Air, ein eigenes ‚Mittelalter Camp’ mit Bühne. Ebenso wie das Wave Gotik Treffen in Leipzig. Feuertanzfestivals – damals von Doro Peters aus der Not heraus erfunden – feiern bundesweit ihre Partys.

Wir stehen natürlich nicht nur für das Mittelalter Genre. Punkrock war immer dabei, von der Gründung bis zur letzten CD gehörte die Terrogruppe zu unseren festen Bands. Die Beatsteaks wurden von Absolut Promotion betreut, als sie gerade ihre ersten Achtungserfolge hatten und erstmalig vom Visions Magazin gefeiert wurden. Mit Westbam waren wir auf PR Tour, bevor die Welt vom Tanzfieber ereilt wurde. Die Vielklang Sublabels City Slang, Noisolution und Pork Pie wurden ebenfalls von uns betreut. Dieses sind nur wenige stellvertretenden Beispiele für die verschiedensten musikalischen Richtungen, die von Absolut Promotion betreut wurden.

Angekommen im Jahr 2012 versuchen wir uns wieder mit Neuem: Neue Bands wie BerlinskiBeat passen nicht mehr in altbewährte Genre-Schubladen. Neue Wege der Promotion müssen gefunden werden: Absolut Promotion entwickelt neue Online PR Konzepte und erstellt zum Beispiel passende DJ Verteiler.

Fazit: Uns muss die Musik gefallen, dann sind wir dabei.